Sprache auswählen

International

Die Schweizer Stürmerin ist eine von sieben Finalistinnen für die IIHF-Auszeichnung, welche im zweiten Jahr vergeben wird. 

SIHF

Zu den Spielerinnen, welche für die IIHF-Auszeichnung als Female Player of the Year in Frage kommen und somit Hilary Knight beerben können, gehört mit Alina Müller auch eine Schweizerin. Mit ihrem Club Boston (PWHL) wurde Müller erst in Spiel 5 des Playoff-Finals gestoppt und bei der Weltmeisterschaft gehörte sie zu den drei besten Spielerinnen der Schweiz. Sie erzielte bei jener Weltmeisterschaft das entscheidende Tor, welches der Schweiz den Verbleib in der A-Gruppe sicherte. 

Für den Award nominiert sind auch Sandra Abstreiter (T, GER), Alex Carpenter (S, USA), Kendall Coyne Schofield (S, USA), Jenni Hiirikoski (V, FIN), Marie-Philip Poulin (S, CAN) und Natalie Spooner (S, CAN).

Die Auszeichnung IIHF Female Player of the Year wird am Dienstag, 18. Juni vergeben. Abstimmen dürfen Medienvertretende und Mitglieder der IIHF-Familie. Die Medienstimmen machen 70% aus, die Stimmen der IIHF-Mitglieder 30%.

( 12. Juni 2024 | rwy )

Letzte Transfers

(C) Thomas Grégoire (CAN) (D, 26) EP Player Profile
HC Fribourg-Gottéron arrow EHC Kloten Transaction
(C) Rihards Puide (F, 27) EP Player Profile
GDT Bellinzona Snakes arrow EHC Wetzikon Transaction
(C) Austin Czarnik (USA) (F, 31) EP Player Profile
Detroit Red Wings arrow SC Bern Transaction
(C) Kalle Kossila (FIN) (F, 31) EP Player Profile
SC Bern arrow ? Transaction
(C) Santtu Kinnunen (FIN) (D, 25) EP Player Profile
Charlotte Checkers arrow ZSC Lions Transaction