Sprache auswählen

Women's Worlds

Es war ein wichtiger Sieg für das Schweizer Frauen-Nationalteam, denn er sicherte den Verbleib in der Spitzengruppe der Weltmeisterschaft. 

swisshockeynews.ch

Die Schweizerinnen hatten bis heute noch keinen einzigen Sieg im Turnier errungen. Im Spiel um Platz 5 trafen sie auf Deutschland und mussten alles geben, um in der Gruppe A zu bleiben.

Alina Müller eröffnete das Skore für die Schweizerinnen spät im ersten Drittel. Es war ihr erster Treffer an dieser WM. Zehn Minuten nach Beginn des zweiten Drittels gelang Deutschland der Ausgleich. Doch Lara Stalder antwortete nur zwei Minuten später mit dem 2:1. Das zweite Drittel endete dennoch mit einem Unentschieden, da die Deutschen etwas mehr als eine Minute vor Ende des zweiten Drittels ein weiteres mal trafen.

Im dritten Drittel gelang keinem der beiden Teams ein Treffer. Die Schweizerinnen mussten sogar ihre Torhüterin auswechseln, da sich Andrea Brändli fünf Minuten vor Schluss nach einem Zusammenprall mit Celina Haider verletzte. Letztendlich musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen und Alina Müller erzielte in der 65. Spielminute den Siegtreffer für die Schweiz.

( 13. April 2024 | est )

Letzte Transfers

(C) Thomas Grégoire (CAN) (D, 26) EP Player Profile
HC Fribourg-Gottéron arrow EHC Kloten Transaction
(C) Rihards Puide (F, 27) EP Player Profile
GDT Bellinzona Snakes arrow EHC Wetzikon Transaction
(C) Austin Czarnik (USA) (F, 31) EP Player Profile
Detroit Red Wings arrow SC Bern Transaction
(C) Kalle Kossila (FIN) (F, 31) EP Player Profile
SC Bern arrow ? Transaction
(C) Santtu Kinnunen (FIN) (D, 25) EP Player Profile
Charlotte Checkers arrow ZSC Lions Transaction