National League

Beide Spieler erhalten ihre Sperren wegen Checks gegen den Kopf. Dagegen erhält Tristan Vauclair keine Strafe.

Garret Roe muss drei Spiele zuschauen.
Remo Max Schindler / remografie.ch

Dario Rohrbach wurde wegen einem Zwischenfall, der am 24. Januar im Spiel zwischen dem Genève-Servette HC und dem HC Ambrì-Piotta passiert ist, für zwei Spiele gesperrt. Rohrbach checkte in der dritten Minute den Genfer Arnaud Riat gegen den Kopf. Eine Spielsperre hat er bereits abgesessen. Dazu muss er CHF 1'900.- Strafe bezahlen.

EV Zug-Stürmer Garret Roe hat eine Sperre von drei Spielen für seinen Check gegen den Kopf von Luganos Romain Loeffel bekommen. Die Szene geschah im Spiel zwischen dem EVZ und dem HC Lugano am 26. Januar. Dazu wurde Roe mit einer Geldstrafe von CHF 5'300.- belegt.

Die beiden Checks können hier angesehen werden.

Tristan Vauclair, gegen den ebenfalls ein Verfahren eröffnet wurde, wird weder eine Sperre noch eine Geldstrafe erhalten. Der Stürmer des HC Fribourg-Gottéron musste eine Sanktion wegen seinem vermeintlichen Check gegen den Kopf von Eric Blum vom SCB befürchten.

Letzte Aktualisierung: 28. Januar 2019, 22:00 Uhr I fwe

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Lassen Tigers Chris DiDomenico und Aaron Gagnon gehen?

06 Dezember 2019 - 10:30

Latest blogs & podcasts

LIONS FRAUEN

Löwinnen rücken drei Punkte vor

24 November 2019

© swisshockeynews.ch 2013-2019