National League

In einem Interview mit derTribune de Genève gab GSHC-Präsident Laurent Strawson Einblicke in die Kaderplanung der Grenats im Hinblick auf die kommende Saison 2019/20.

Der GSHC bastelt fleissig am Kader für die kommende Spielzeit.
Robert Hradil / RvS.Media

Während Verteidiger Henrik Tömmernes ((SWE)) sowie die beiden Stürmer Daniel Winnik ((CAN)) und Tommy Wingels ((USA)) bei den Grenats bleiben dürften, müssen Eric Martinsson ((SWE)), Lance Bouma ((CAN)) und Jack Skille ((USA)) den Verein verlassen müssen. Im Falle des schwedischen Verteidigers Johan Fransson scheint eine Vertragsverlängerung denkbar.

Ob der Genève-Servette HC die neue Saison mit vier oder fünf Ausländern in Angriff nehmen wird, bleibt offen: "Wir müssen in Anbetracht des Budgets entscheiden, ob wir mit vier oder fünf Ausländern starten", sagte Strawson der TdG.

«In unserer Philosophie werden wir so weit wie möglich versuchen, verdiente Spieler wie Vukovic oder Rubin im Verein zu halten»
Laurent Stawson, Präsident des GSHC

Die Zukunft von Bezina, Vukovic und Rubin, deren Verträge auslaufen, muss noch geklärt werden: "Egal ob auf oder neben dem Eis, wir werden versuchen Goran in der Organisation zu halten. In unserer Philosophie werden wir so weit wie möglich versuchen, verdiente Spieler wie Vukovic oder Rubin im Verein zu halten", ergänzte Strawson. Derweil soll Goalie Robert Mayer kurz vor einer Vertragsverlängerung stehen. Der 29-Jährige soll einen neuen Dreijahresvertrag erhalten.

Bezüglich Chris McSorley versicherte Strawson, dass dieser nicht von seiner Arbeit entbunden werde, dass man aber die künftige Aufstellung des Vereins besprechen werde: "Bevor wir über irgendjemanden und insbesondere Chris McSorley sprechen, müssen wir festlegen, was die beste Lösung für uns ist. Das erste Problem, welches wir beseitigen müssen, ist die Kombination der Funktionen Trainer und Sportchef. Wir sind uns nicht sicher, ob es die beste Lösung für uns ist, beide Positionen mit derselben Person zu besetzen, unabhängig davon wer es macht."

Zudem dürfte die Zeit von Verteidiger Eliot Antonietti und Stürmer Juraj Simek beim GSHC abgelaufen sein. Obwohl beide einen gültigen Vertrag für die kommende Saison besitzen, spielen sie in der Zukunftsplanung des Klubs keine Rolle mehr und könnten den Klub deshalb ebenfalls verlassen müssen.

Wie wird dein Team nächste Saison aussehen?

Alle Transfers für die kommende Saison in unserem Transfermarkt

( 24 März 2019 | rwy )

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Sean Simpson offenbar mit Gottéron im Gespräch

16 Oktober 2019 - 16:17
NATIONAL LEAGUE

Juraj Simek: "Ich hoffe, dass ich in Rappi bleiben kann"

17 Oktober 2019 - 10:25
MEDICAL REPORT

HCDs Luca Hischier wartet auf grünes Licht der Ärzte

16 Oktober 2019 - 8:43

Latest blogs & podcasts

COLD FACTS

Episode 44: le patient Fribourg

09 Oktober 2019

© swisshockeynews.ch 2013-2019