National League

Torrey Mitchell, Mika Partanen, Philippe Schelling und Valentin Borlat werden nächste Saison nicht mehr beim Lausanne HC spielen.

Mitchell verlässt den Lausanne HC.
Robert Hradil / RvS.Media

Gemäss Emilien Verdon (MySports/La Télé) wurden diese vier Spieler bei der Saisonendfeier verabschiedet. - Genau wie Simon Barbero (wechselt zum HC La Chaux-de-Fonds), Matteo Ritz (HC La Chaux-de-Fonds), Loïc In-Albon (SCL Tigers), Sandro Zangger (HC Lugano) und Dario Trutmann (ZSC Lions).

Noch unklar ist die Situation von Sandro Zurkirchen. Zuletzt häuften sich die Gerüchte, dass der Torhüter trotz weiterlaufenden Vertrages zum HC Lugano wechseln wird. Sportchef Jan Alston sagte gegenüber 24 heures sei noch nichts entschieden. Mit Verteidiger Petteri Lindbohm laufen bereits Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung.

Bezüglich Cory Emmerton bestätigte Alston, dass der Stürmer in Lausanne bleiben wird. Marco Maffioletti (La Regione) berichtete bereits im Februar, dass Emmerton seinen Vertrag um zwei Jahre verlängern wird.

Alston bestätige ebenfalls, dass der Lausanne HC die kommende Saison 2019/20 mit fünf Ausländern beginnnen wird. Zurzeit wird ein Flügelstürmer gesucht. Während die Lausanner auch den Schweizer Markt beobachten, betonte Alston, dass man möglicherweise auf die kommende Saison auch eigene junge Talente in die Mannschaft integrieren werde.

( 10. April 2019 | est/rwy )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 91: Marbles in deep

21 Mai 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020