National League

Der Captain des HC Fribourg-Gottéron verlängert seinen Vertrag vorzeitig um drei Jahre bis zum Ende der Saison 2022/23.

Bleibt ein Drache: Julien Sprunger
Monika Majer / RvS.Media

Das Fribourger Eigengewächs feierte 2002 sein National League-Debüt und bestritt seither beinahe 800 NL-Spiele, wobei er 316 Tore erzielte und 315 Tore vorbereitete.

«Ich bin jetzt 17 Jahre für dieses Team im Einsatz und habe jetzt noch 4 Jahre Zeit, meinen Kindheitstraum und den Traum eines ganzen Kantons zu erfüllen und einen Titel nach Fribourg zu holen»
Julien Sprunger

Julien Sprunger über seine Vertragsverlängerung: "Es macht mich sehr stolz und ehrt mich, weiterhin in diesem Dress, das ich so liebe, auflaufen zu dürfen. Das Projekt der neuen Eishalle und die Vision des Vereins sprechen mich sehr an. Der Klub ist ambitioniert und ich bin glücklich, auch künftig Teil dieser Ambitionen zu sein. Ich bin jetzt 17 Jahre für dieses Team im Einsatz und habe jetzt noch 4 Jahre Zeit, meinen Kindheitstraum und den Traum eines ganzen Kantons zu erfüllen und einen Titel nach Fribourg zu holen."

Der 33-jährige Flügelstürmer übernahm 2016 das Captainamt von Benjamin Plüss, nach dem dieser seine Karriere beendete. In der vergangenen Saison verbuchte Sprunger 21 Tore und 18 Assists in 55 Spielen.

( 05. September 2019 | rwy )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.