National League

Nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Kari Jalonen liegt der Fokus des SC Bern darauf, den Verteidiger Calle Andersson zu behalten.

Wird Calle Andersson in Bern bleiben?
Remo Max Schindler / remografie.ch

Die Verhandlungen zwischen den Hauptstädtern und dem 25-jährigen Verteidiger haben begonnen, berichtet die Neue Zürcher Zeitung. Das Ergebnis scheint jedoch ungewiss zu sein. Anscheinend haben auch der EV Zug, Lausanne HC, der HC Lugano und die ZSC Lions ein Vertragsangebot an den Schweden mit Schweizer Lizenz unterbreitet.

Für den SC Bern könnte ein wichtiger Punkt in den Verhandlungen mit Andersson die Verlängerung mit Head Coach Kari Jalonen sein. "Viele Spieler wollen wissen, wer ihr Coach ist, ehe sie sich entscheiden", erklärt SCB-Sportchef Alex Chatelain derselben Quelle.

Bis zu diesem Zeitpunkt haben zehn Spieler in Bern auslaufende Verträge. Einer von ihnen ist auch Stürmer Thomas Rüfenacht, der gerne bleiben möchte. Nach Angaben der NZZ hat der 34-Jährige jedoch einen neuen Mehrjahresvertrag beim SC Bern gefordert.

( 22. Oktober 2019 | vae )

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Hollenstein-Agent: "Je nach Verlauf krieg ich ihn raus aus Zug"

21 November 2019 - 13:00
NATIONAL LEAGUE

Calle Andersson steht kurz vor Vertragsverlängerung bei Bern

17 November 2019 - 11:00
NATIONAL LEAGUE

Sucht der EVZ nach einem Ersatz für David McIntyre?

18 November 2019 - 8:11

Latest blogs & podcasts

COLD FACTS

Episode 48: Andrei Bykov

13 November 2019

© swisshockeynews.ch 2013-2019