National League

Trotz des Abgangs von Chris DiDomenico ist der Sportchef der Tigers überzeugt, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Marco Bayer
SCL Tigers

"Hören wir auf. Spieler kommen, Spieler gehen", sagt Marco Bayer im Interview mit Blick über die Diskussionen rund um die Entscheidung von Chris DiDomenico, Langnau in Richtung Fribourg zu verlassen. Doch dann fügt er hinzu: "Ich habe grössten Respekt vor dem, was 'DiDo' geleistet hat. Er ist bei vielen Zuschauern beliebt. Nun hat er sich entschieden."

«Ich habe grössten Respekt vor dem, was 'DiDo' geleistet hat.»
Marco Bayer

Auch räumt Bayer ein, dass ihm die vergangenen Wochen in Langnau nicht leichtgefallen sind: "Die Tigers sind die Nummer 1. Jeder diskutiert mit. Da wird man auch mal mit einem Blick oder einem Kommentar konfrontiert. Aber das ist das Recht eines jeden." Trotzdem ist er überzeugt, dass sie auf dem richtigen Weg sind: "Ich lasse mich auch nicht vom Weg abbringen."

( 16. Januar 2020 | vae )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Andrighetto setzt seine Karriere wohl in der Schweiz fort

02 Juli 2020 - 8:31
NATIONAL LEAGUE

Neue Einreisebestimmungen betreffen auch die Hockeyclubs

03 Juli 2020 - 9:14
NATIONAL LEAGUE

Sportchef Eichmann möchte Punnenovs in Langnau halten

02 Juli 2020 - 19:59

Latest blogs & podcasts

DAS AMBRI-FIEBER UND SEINE NEBENWIRKUNGEN

Die Valascia vor der letzten Saison

22 Juni 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020