National League

Der Titelverteidiger bestreitet die entscheidende Phase der Qualifikation mit einem neuen Coach, dieser heisst Hans Kossmann.

Kein Finne mehr hinter der Bande in Bern
Robert Hradil / RvS.Media

Aufgrund der schwierigen Situation, in der sich der SC Bern momentan befindet, hat der Club entschieden den Headcoach Kari Jalonen zu entlassen. Er wird durch Hans Kossmann ersetzt. Der frühere Assistenztrainer von Bern (2009-2011) übernimmt, zusammen mit Lars Leuenberger, welcher in der zweiten Hälfte der Saison 2015/16 Trainer der Bären war (und den National League Titel gewann).

«Ich habe jeden Tag
davon geliebt.»
Kari Jalonen

"Ich habe dieser Organisation die besten Jahre meiner Trainerlaufbahn gegeben. Drei Saisons, zwei Meistertitel. Natürlich bin ich enttäuscht. Ich möchte den Fans danken, ich möchte der Stadt danken und den Medien danken; es war eine tolle Reise. Ich habe jeden Tag davon geliebt. Ich möchte allen Spielern danken, die ich trainieren konnte. Es war fantastisch und ich wünsche ihnen nichts als Erfolg", sagt Jalonen über seinen Agenten Juho Sintonen gegenüber swisshockeynews.ch.

Jalonen war seit 2016 Trainer in Bern. Mit ihm an der Bande gewann der SCB 2017 und 2019 den Meistertitel.

Der Schweiz-Kanadier Kossmann war zuletzt Trainer bei den Grizzlys aus Wolfsburg von der DEL. Seine letzte Station in der Schweiz war bei den ZSC Lions, als er mitten in der Saison Hans Wallson ersetzte und schlussendlich den Schweizer Meistertitel gewann.

( 28. Januar 2020 | swe )

Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Andrighetto setzt seine Karriere wohl in der Schweiz fort

02 Juli 2020 - 8:31

Latest blogs & podcasts

DAS AMBRI-FIEBER UND SEINE NEBENWIRKUNGEN

Die Valascia vor der letzten Saison

22 Juni 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020