National League

Der HC Lugano will bei den HCB Ticino Rockets die Rolle als Minderheitsbeteiligter einnehmen, ähnlich wie der HC Davos.

Änderungen bei den HCB Ticino Rockets
swisshockeynews.ch

Künftig wird der HCL an die Rockets vier Nachwuchsspieler sowie einen Ausländer ausleihen, unter der Bedingung, dass "ein klares und plausibles Budget vorliegt und die Möglichkeit für unsere jungen Spieler, zu trainieren und zu spielen so sind, dass ihr sportlicher Fortschritt garantiert ist". Sie werden zudem ihre Vertreter im Vorstand auffordern, von ihrem Amt zurückzutreten.

Der HC Lugano und der HC Ambri-Piotta haben sich die Management-Aufgaben bei den Rockets aufgeteilt, obwohl Lugano nur eine Minderheitsbeteiligung an den Aktien hält. Die Bianconeri sind nicht mehr zufrieden mit der Art und Weise, wie die Biancoblù die Geschäfte führt. Infolgedessen hat der HC Lugano entschieden, sich vom Projekt zurückzuziehen: "Der HCAP hat in den letzten Wochen mitgeteilt, dass er keinen Änderungsbedarf im Bezug auf das derzeitige Management sieht und damit den Willen bestätigt, eine Kontrollfunktion einzunehmen, welche die Identität des Farmteams verzerrt".

( 19. Februar 2020 | rwy )

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Linus Omark offenbar für zwei Saisons zu Genf-Servette

26 März 2020 - 14:08
NATIONAL LEAGUE

HC Lugano holt Tim Traber, mehrere Spieler gehen

26 März 2020 - 10:58
NATIONAL LEAGUE

Kommt Cory Conacher zum Lausanne HC?

27 März 2020 - 20:07

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 88: Hosentelefon

24 März 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020