National League

Das Tessin hat sämtliche Sportveranstaltungen bis zum 29. März verboten. Diese neue Lage wird in einer Telefonkonferenz besprochen.

Wird die Saison überhaupt fortgesetzt?

Wie die SIHF bekanntgab, halten die Teams der National und Swiss League morgen Donnerstag eine Telefonkonferenz ab, um die neue Situation im Tessin zu besprechen.

Der Kanton Tessin hat heute wegen der Ausbreitung des Coronavirus neue Massnahmen ergriffen: Unter anderem werden sämtliche Sportanlässe bis mindestens zum 29. März untersagt. Was dies für die Playoffs und Playouts der National und Swiss League bedeutet, ist noch nicht definitiv.

"Ich sagte immer, dass ich vollstes Vertrauen in unsere Behörden und das Gesundheitssystem habe. Die Neuigkeit aus der heutigen Pressekonferenz ist stark und wichtig", sagt HC Luganos CEO Marco Werder zu Teleticino. "Eigentlich haben sie uns gesagt, dass wir schliessen müssen und unserer Arbeit nicht mehr nachgehen können. Es bleibt nichts anderes übrig, als diese Massnahmen anzunehmen und umzusetzen."

( 11. März 2020 | est )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

© swisshockeynews.ch 2013-2020