National League

Der tschechische Stürmer möchte bei Ambì bleiben. Gegenüber Ticinonews sagte er, dass er auch die Rolle des fünften Ausländers akzeptieren würde.

Bleibt Jiří Novotný in der Leventina?
Monika Majer / RvS.Media

"Diese Lösung würde ich gerne akzeptieren", sagte Jiří Novotný angesprochen auf die Rolle eines fünften Ausländers. "Vor allem, nachdem ich erlebt habe, wie der Verein bei meiner Verletzung im letzten Jahr zu mir gestanden hat und viel Geduld hatte." In der vergangenen Saison bestritt der 36-Jährige aufgrund einer Verletzung nur acht Spiele.

Novotný sagt auch, dass er zuletzt Kontakt mit Trainer Luca Cereda und Sportchef Paolo Duca hatte, allerdings: "Es bleibt abzuwarten, wie viel Handlungsspielraum der Club hat, wenn diese Notsituation vorbei ist."

Obwohl Novotný sagt, dass Ambrì seine erste Priorität sei, ist auch eine Rückkehr in die Heimat eine Option: "Sollte es mit einer Rückkehr in die Leventina nicht klappen, suche ich eine Alternative, die es mir ermöglichen wird, näher bei meiner Familie zu sein. Aber ich werde auf keinen Fall auhören zu spielen".

( 1. April 2020 | rwy )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Dan Tangnes und Zug wollen ihre Zusammenarbeit fortsetzen

06 Juli 2020 - 10:45
SWISS LEAGUE

GCK Lions verpflichten fünf neue Spieler

08 Juli 2020 - 11:16

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 92: Goldigi Ziite

27 Juni 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020