National League

Sportchef Marc Eichmann würde gerne mit vier Ausländern in die neue Saison starten. Das Problem: Er darf derzeit keine neuen Spieler unter Vertrag nehmen.

Eero Elo könnte in Langnau bleiben - wenn er nicht zu teuer ist.
Robert Hradil / RvS.Media

"Wir haben bis auf Weiteres einen Einstellungsstopp", erklärt Eichmann in der heutigen Ausgabe des Oltner Tagblatt gegenüber Klaus Zaugg. Trotzdem erledigt der Sportchef seinen Job und sondiert den Markt. "Das Ziel sind vier Ausländer beim Saisonstart."

Als Ergänzung zu Robbie Earl ((USA)) sucht Eichmann zwei ausländische Center. Die schwedische Zeitung Expressen berichtete gestern zudem, dass die Tigers an einer Verpflichtung von Frölunda-Stürmer Ryan Lasch ((USA)) interessiert seien. (Zu unserem Artikel).

Eine Option für die Besetzung des vierten Ausländers ist Eero Elo ((FIN)) - allerdings nur, wenn sein Lohn CHF 100'000.- nicht überschreitet, wie Zaugg berichtet. Elo hatte bereits zwischen 2016 und 2019 für die Emmentaler gespielt und war anschliessend in seine finnische Heimat zurückgekehrt. Im vergangenen Dezember kehrte er aber nach nur 17 Spielen mit Lukko Rauma wieder ins Emmental zurück.

( 10. Juli 2020 l rwy )

Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

SWISS ICE HOCKEY

Das Schutzkonzept der Ligen sieht eine Masken­pflicht vor

09 August 2020 - 9:41
NATIONAL LEAGUE

Nicholas Heini geht doch nicht zum Lausanne HC

10 August 2020 - 22:32
NATIONAL LEAGUE

Aaron Gagnon hat bei MODO Hockey unterschrieben

09 August 2020 - 21:34

© swisshockeynews.ch 2013-2020