National League

In Langnau muss man schnell sein, um sich einen Platz zu sichern, in Biel und Bern braucht man vielleicht auch noch ein bisschen Glück um einer der 1000 Zuschauer zu sein.

Die Berner Klubs müssen ihre Konzepte den neuen Vorgaben anpassen.
Monika Majer / RvS.Media

Das Prinzip für das heutige Heimspiel der SCL Tigers ist einfach: 1000 Personen sind im Stadion zugelassen und diese Plätze werden an die Fans verteilt, die am schnellsten reagieren und sich ein Ticket reservieren.

In Biel und Bern, gibt es einen anderen Ansatz. Für das heutige Spiel in Biel konnten sich die Fans registrieren. Wenn es mehr Registrationen als verfügbare Plätze gibt, lost der Klub die Plätze aus. Der SC Bern wird ebenfalls 300 Tickets per Zufall verteilen. Die restlichen Plätze sind für die Sponsoren reserviert.

Die Klubs haben entschieden, bis zur Natipause mit 1000 Zuschauern zu spielen. "Danach machen wir eine Bestandesaufnahme und besprechen das weitere Vorgehen", so Daniel Villard, CEO des EHCB, gegenüber dem Bieler Tagblatt.

( 20. Oktober 2020 | jgr )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.