National League

Zwei der Spiele des heutigen Abends müssen verschoben werden, da drei weitere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Auch die Zentralschweizer sind direkt von Corona betroffen.
swisshockeynews.ch

Drei weitere Spieler in der National League sind positiv auf das Coronavirus getestet worden, je einer beim EV Zug, bei den SCL Tigers, sowie einer beim Genève-Servette HC. Die drei Teams wurden unter Quarantäne gestellt. Während die offiziellen Anordnungen des Berner-, sowie des Genfer Kantonsarztes noch ausstehen, gibt es in Zug bereits Diskussionen darüber, bestimmte Spieler des EVZ vorzeitig aus der Quarantäne zu entlassen.

Mit den neuen Fällen müssen zwei weitere Spiele verschoben werden, nämlich das heutige Duell zwischen Zug und Langnau sowie das Léman-Derby zwischen den Genfern und dem Lausanne HC. Ob auch die Spiele der Tigers gegen die ZSC Lions und Genf gegen den HC Lugano am Sonntag neu angesetzt werden müssen, bleibt abzuwarten.

( 30. Oktober 2020 | vae )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.