National League

Der 57-Jährige veruntreute Vereinsgelder, die eigentlich für das Juniorenprogramm des ZSC bestimmt waren.

Ein ehemaliges Vorstandsmitglied wurde verurteilt.

Wie die Neue Zürcher Zeitung berichtet, stand der ehemalige ZSC-Vorstand wegen Veruntreuung und Urkundenfälschung vor dem Bezirksgericht Meilen. Er wurde zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt.

Der Beschuldigte war im Prozess vollumfänglich geständig und anerkannte auch die Zivilforderung des Vereins von CHF 150'000.-. Gemäss der Anklage kassierte der 57-Jährige zwischen 2016 und 2018 Gelder in der Höhe von CHF 170'000.-, die beim jährlichen ZSC-Golfturnier gesammelt wurden.

( 17. November 2020 | est )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.