National League

Weil ein Spieler des EV Zug positiv auf das Coronaviurs getestet wurde und weitere Spieler Symptome zeigen, wurde das gesamte Team vom zuständigen Kantonsarzt in Quarantäne geschickt.

Der EVZ muss bereits zum zweiten Mal in Quarantäne.
swisshockeynews.ch

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison muss die erste Mannschaft des EV Zug in Quarantäne. Ein Spieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet und weitere Spieler zeigen Symptome. Deshalb hat der zuständige Kantonsarzt das gesamte Team für zehn Tage in Quarantäne geschickt.

Aufgrund dessen müssen die drei nächsten Spiele der Kolinstädter verschoben werden, darunter auch das heutige Auswärtsspiel gegen den SC Bern. Betroffen von den Spielverschiebungen sind auch die Spiele gegen den Lausanne HC und den HC Ambrì-Piotta, welche am kommenden Wochenende hätten stattfinden sollen.

( 21. November 2020 | rwy | Fehler melden )

© swisshockeynews.ch 2013-2020