National League

Zwei weitere Spiele der Waadtländer müssen neu geplant werden. Dazu wurden auch zwei Partien des SC Bern verschoben.

Lausanne muss noch länger in Quarantäne bleiben.
Robert Hradil / RvS.Media

Der verantwortliche Kantonsarzt hat angekündigt, dass der Lausanne HC wegen mehr positiven Coronatests im Team bis am 17. Januar in Quarantäne bleiben muss. Als Folge wurden die Spiele gegen den EHC Biel am 15. Januar und gegen die SCL Tigers am 17. Januar verschoben.

Wegen mehr Coronafällen im Team werden auch zwei Spiele des SC Bern neu geplant. Offiziell endet die Quarantäne am 17. Januar, aber der SCB kann dann wegen der SIHF Return-to-play Regularien noch nicht spielen. So werden die Spiele gegen den EHC Biel am 19. Januar und den HC Lugano am 22. an einem anderen Datum ausgetragen werden.

( 13. Januar 2021 I fwe I Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.