National League

Wie CEO Marc Lüthi der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilt, rechnet er mit einem Verlust von CHF 2-3 Millionen - wenn die Saison ohne Fans endet.

Marc Lüthi blickt optimistischer in die Zukunft.
SC Bern

Noch vor wenigen Monaten erwartete Marc Lüthi wegen der Pandemie einen Verlust von bis zu CHF 15 Millionen für diese Saison: "Die 15 Millionen Verlust, die ich im Herbst in den Raum stellte, waren die Zahl, bevor wir mit Spielern, Abonnenten, Sponsoren und Businesspartnern gesprochen haben", erklärt Lüthi. Er sagt auch, dass sie Geld sparen konnten und sogenannte à-fonds-perdu-Beiträge erhalten werden.

«Heute kann ich sagen, dass wir überleben werden.»
Marc Lüthi

"Aber heute kann ich sagen", so Marc Lüthi, "dass wir überleben werden, dass wir irgendwie durchkommen." Für die nächste Saison erwartet der CEO des SC Bern jedoch auch einen Verlust von CHF 2 bis 3 Millionen, weil er nicht mit offenen Stehplätzen in der Postfinance Arena rechnet.

( 23. Februar 2021 | fst | Fehler melden )

LA STAMMTISCH

Dixième tournée!

25. Februar 2021

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.