National League

Der Aufsteiger HC Ajoie will sich verstärken. Das Budget wird bei Ajoie verdoppelt, doch übermässig soll vorerst nicht investiert werden.

Der HC Ajoie ist auf der Suche nach Verstärkungen.

Für seine Rückkehr in die National League nach 29 Jahren will der HC Ajoie sein Kader aufstocken. Fünf bis sieben neue Spieler sollen verpflichtet werden, inklusive zwei Ausländer und ein Goalie. Es sei schon etwas im Gang, aber keine konkreten Abmachungen, wie Trainer Gary Sheehan zu La Liberté sagt: "Spieler haben uns angerufen, im Wissen darum, dass es eine Möglichkeit geben könnte. Einige A-Teams haben sich ebenfalls gemeldet, da sie Spieler abgeben wollen."

Zu viel will der HCA allerdings nicht in neue Spieler investieren, da sein Budget - trotz Verdoppelung von 3,5 auf 7,1 Millionen Franken - im Vergleich zu anderen National-League-Teams recht klein bleibt. "Wir müssen Spieler finden, die ihre Karriere wieder auf Kurs bringen wollen und einen kleineren Lohn akzeptieren", meint Sheehan. Eine Option könnte David Aebischer sein, der den HC Fribourg-Gottéron verlässt.

Gegenüber 24 heures gibt sich Sheehan optimistisch, was Ajoies Konkurrenzfähigkeit angeht. "Wir werden unsere Schwächen angehen und uns in diesen Bereichen verstärken. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein starkes Team zusammenstellen können."

( 30. April 2021 | est | Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.