National League

Der Vertrag des Stürmers läuft Ende Saison aus und er wird wohl nicht verlängert werden.

Christoph Bertschy: Lausanne oder ein anderer Club?
Basile Barbey / RvS.Media

Der Lausanne HC hoffte, dass Christoph Bertschy bleibt, aber gemäss Blick hat der Stürmer entschieden den momentanen Club zu verlassen. Kürzlich wurden der SC Bern, der HC Fribourg-Gottéron und der HC Lugano als mögliche nächste Stationen für den ehemaligen NHL-Stürmer gehandelt. Diese Clubs meldeten aber gewisse finanzielle Bedenken an.

"Natürlich sind wir interessiert, aber bis jetzt haben wir noch kein Angebot gemacht", sagt Berns Sportchef Andrew Ebbet. "Wir haben ein Budget, und es ist noch nicht alles entschieden, was die Strategie für das Kontingent 2022/23 betrifft, wo ein zusätzlicher Ausländer erlaubt sein wird. Wenn ich heute entscheiden müsste, Bertschy, ist das nicht möglich. Später in der Saison? Wer weiss? Aber vielleicht ist er bis dahin nicht mehr verfügbar."

Auch bei Fribourg spielen finanzielle Überlegungen eine Rolle. "Klar würde ich ihn gerne haben ", sagt Sportchef Christian Dubé. "Aber so ein Spieler kostet nicht 100'000 Franken im Jahr. Wir müssen das intern besprechen, um zu sehen, was möglich ist. Aber ich mache mir keine allzu grossen Illusionen."

( 9. September 2021 | vae | Fehler melden )