National League

Der 31-Jährige, der von den New York Islanders kommt, hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben.

Cheftrainer John Fust wird ein neues Gesicht auf seiner Bank haben.
Robert Hradil / RvS.Media

Nachdem Richard Pánik bereits am Mittwoch mit den Löwen im Training auf dem Eis stand, ist die Tinte unter dem Vertrag nun trocken. "Richard ist ein Spieler mit viel Erfahrung auf höchstem Niveau", sagt Cheftrainer John Fust. "Mit seiner beeindruckenden Grösse kann er sowohl die Rolle des 'Power Forward' als auch die des Scorers übernehmen."

CapFriendly berichtete bereits heute Morgen, dass Pánik von den New York Islanders nach Lausanne ausgeliehen wurde. In der vergangenen Saison spielte er hauptsächlich im AHL-Partnerteam der Islanders, bei den Bridgeport Islanders, und für die Chicago Wolves.

Richard Pánik ist der achte Importspieler des Lausanne HC. Er wird den österreichischen Stürmer Michael Raffl ersetzen, der wegen einer Knöchelverletzung langfristig ausfallen wird, wie Cheftrainer John Fust gegenüber 24 heures erklärte.

( 13. Oktober 2022 | vae )