National League

Die Bianconeri haben ausserdem vier Personen schriftlich verwarnt, weil sie das Reglement Ordnung & Sicherheit der National League verletzt haben.

swisshockeynews.ch

Die 16 Stadionverbote und die vier schriftlichen Verwarnungen stammen aus der Durchsicht von Videomaterial vom 29. September. An diesem Tag kam es nach dem Spiel zwischen dem HC Lugano und dem HC Ambrì-Piotta zu Ausschreitungen.

Wie die Bianoneri mitteilen, erstrecken sich die Stadionverbote auf zwei bis drei Jahre, je nach Schwere des Fehlverhaltens. Konkret waren es dies in diesem Fall Schlägereien, Ausschreitungen, Gewalt und Drohungen gegen Sicherheitspersonal, Anstiftung zur Gewalt, Gewalt gegen die körperliche Unversehrtheit, Sachbeschädigung und Zugang zu nicht öffentlich zugänglichen Bereichen des Stadions.

( 7. Dezember 2023 | fwe )