National League

Gestern äusserte sich die Polizei in London, Ontario, erstmals zum Fall der sexuellen Nötigung, in den Formenton und vier weitere Spieler verwickelt sind.

Alex Formenton wurde in einem Fall von sexueller Nötigung angeklagt. Das Gleiche gilt für die derzeitigen NHL-Spieler Dillon Dubé, Cal Foote und Carter Hart. Michael McLeod wurde in zwei Fällen wegen sexueller Nötigung angeklagt. Der fragliche Vorfall ereignete sich im Juni 2018 nach einer Gala von Hockey Canada, bei der das World Junior Team 2018 für seinen Goldmedaillengewinn gefeiert wurde.

Die erste Anhörung fand am Montag statt. Keiner der Spieler war anwesend, ihre Anwälte nahmen per Videoanruf teil. Die nächste Anhörung findet am 30. April statt.

In einer Stellungnahme erklärte der HC Ambrì-Piotta, Formentons derzeitiger Verein, dass der Spieler vorerst in Kanada bleiben werde, um "seine Verteidigung besser zu organisieren". "Der Vertrag ist ausgesetzt, formell bleibt er ein Ambrì-Piotta-Spieler", sagte Filippo Lombardi, Präsident des HCAP, in RSI's "That's hockey".

( 6. Februar 2024 | fst )