Swiss League

Trotz der Partnerschaft zu Sierre hat Genf zwei Youngsters nach La Chaux-de-Fonds ausgeliehen. "Absolut legitim", heisst es aus Sierre.

Keine Probleme in der Partnerschaft zwischen Genf und Sierre.
swisshockeynews.ch

Dass die zwei Youngsters Stéphane Charlin und Jesse Tanner nächste Saison für den HC La Chaux-de-Fonds auflaufen, ist für HC Sierre-Sportchef Christophe Fellay kein Problem. Auch nicht obwohl Charlin vergangene Saison ihr Ersatzgoalie war: "Servette aber strebt für Charlin künftig noch mehr Eiszeit an und hat unter diesen Voraussetzungen eine neue Lösung für ihn gesucht. Das ist absolut legitim", sagt er zum Walliser Bote.

Dennoch hat die Meldung, dass Servette zwei Youngsters zu La Chaux-de-Fonds schickt, in Sierre Erstaunen ausgelöst. Zwischen den beiden Partnerteams scheint es aber keine Probleme zu geben: "An unserem guten Draht zu McSorley und Genf ändert sich überhaupt nichts", sagt Fellay.

Im Weiteren bestätigt Christophe Fellay Verhandlungen mit Routinier Goran Bezina: "Einer wie Bezina hat für uns in dem Sinne kein Preisschild", sagt er zum Walliser Bote und ist optimistisch, dass er beim HC Sierre bleibt: "Beide Seiten wollen weitermachen."

( 25. März 2020 | fwe )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

WOMEN'S LEAGUE

Dominique Rüegg wechselt von Zürich zu Leksands IF

29 Mai 2020 - 15:55
NATIONAL LEAGUE

Jonas Hiller wird neuer Präsident der SIHPU

28 Mai 2020 - 14:20

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 91: Marbles in deep

21 Mai 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020