Swiss League

Im Juni soll Olivier Calame zum neuen Präsidenten gewählt werden, umgeben von sieben neuen Direktoren und Walter Tosalli.

Der HC La Chaux-de-Fonds strebt einen Neuanfang an.
swisshockeynews.ch

Wie Arcinfo berichtete, wird der HC La Chaux-de-Fonds zusätzlich zu den verschiedenen Änderungen im Verwaltungsrat eine Rekapitalisierung durchführen, um dem neuen Gesetz über öffentliche Unternehmen zu entsprechen. "Seit zwei Jahren ist es nicht mehr möglich, Inhaberaktien in der Schweiz zu halten", erklärt Pascal Moesch, Rechtsanwalt und scheidendes Mitglied des HCC-Verwaltungsrates nach 13 Jahren. "Wir müssen sie in Namenaktien umwandeln. Wir werden deshalb einen künstlichen Buchungsverlust präsentieren, um unser Aktienkapital auf Null zu reduzieren."

Gleichzeitig mit diesem buchhalterischen Vorgehen wird eine Zeichnung zur Bildung neuen Aktienkapitals eingeleitet: "Jeder derzeitige Aktionär wird das Recht haben, das neue Kapital im Verhältnis zur Anzahl der Aktien, die er jetzt besitzt, zu zeichnen", sagt Moesch.

Da der HCC mit dieser Zeichnung neue Liquidität für die Zukunft freisetzen kann, hält Moesch sie für eine ideale Lösung: "Gemeinsam mit der bisherigen Geschäftsführung können wir mit sauberen Konten und einer sauberen Bilanz ausscheiden."

Die derzeitigen Aktionäre vom HC La Chaux-de-Fonds werden über diese Rekapitalisierung und die folgende Neuzeichnung an der Generalversammlung im Juni zu entscheiden haben.

( 14. Mai 2020 | vae )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Dan Tangnes und Zug wollen ihre Zusammenarbeit fortsetzen

06 Juli 2020 - 10:45
SWISS LEAGUE

GCK Lions verpflichten fünf neue Spieler

08 Juli 2020 - 11:16

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 92: Goldigi Ziite

27 Juni 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020