Swiss League

Kyen Sopa, Vincenzo Küng und Enzo Guebey haben Zweiwegverträge unterschrieben und können auch für die ZSC Lions spielen.

Kyen Sopa gehört zu den Neuverpflichtungen der GCK Lions.
SC Bern

Kyen Sopa (kommt vom SC Bern) und Enzo Guebey (vom Genève-Servette HC) haben Zweijahresverträge unterschrieben, während Vincenzo Küng (vom SC Langenthal) für ein Jahr bei den GCK Lions unterschrieben hat. Die drei sollen sich auch für Einsätze beim ZSC aufdrängen.

Neben den Neuverpflichtungen haben die GCK Lions auch mehrere Verlängerungen bekannt gegeben, unter anderem bleibt das Trainerduo: Der Vertrag mit Trainer Michael Liniger wurde um zwei Jahre verlängert, der schwedische Assistent Peter Andersson bleibt mindestens noch ein weiteres Jahr.

Die folgenden Spieler bleiben auch nächste Saison bei den GCK Lions: Torhüter Jeffrey Meier und Robin Zumbühl, Verteidiger Alexander Braun, Gianluca Burger und Xeno Büsser sowie die Stürmer Corsin Casutt, Ryan Hayes, Julian Mettler und Roman Schlagenhauf.

Zusätzlich werden mehrere Junioren ins Team eingebaut: Goalie Sascha Ruppelt (20, Einjahresvertrag), Verteidiger Adam Falus (19, Einjahresvertrag) und Samuel Widmer (19, Zweijahresvertrag) und Stürmer Marlon Graf (18, Einjahresvertrag). Lionel Marchand kehrt von seiner Ausleihe bei Timra IK zu GCK zurück.

Die drei Stürmer Joel Henry (17), Liekit Reichle (18) und Livio Truog (17) werden ins erweiterte Kader aufgenommen. Sie haben Ausbildungsverträge bei der Lions-Organisation.

Mehrere Spieler müssen die GCK Lions ebenfalls verlassen: Kristers Arnicans (?), Nicola Christen (?), Yannick Brüschweiler (SC Rapperswil-Jona Lakers), und Nelson Chiquet (HC Ajoie). Die Abgänge von Axel Andersson, Fabian Berni, Willy Riediund Teemu Ratuiainen wurden bereits früher bekanntgegeben.

( 14. Mai 2021 | est | Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.