Swiss Ice Hockey

Während Mark Streit sein Amt nach drei Jahren abgibt, wurden Peter Zahner und Gian Kämpf neu in den Rat gewählt.

Zwei neue Namen im VR vom SIHF.
Swisshockeynews.ch

Wie von Watson angenommen, verkündete Mark Streit während einer ausserordentlichen Generalversammlung des SIHF seinen Abgang aus dem Verwaltungsrat. Die GV hatte zum Hauptziel die Strukturen der neuen unabhängigen National League AG und Swiss League AG zu festigen.

Die beiden Parteien werden bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung im Jahr 2023 durch Peter Zahner, CEO der ZSC Lions, und Gian Kämpf, Präsident vom SC Langenthal, vertreten werden.

Präsident des SIHF Michael Rindlisbacher glaubt stark an die Wichtigkeit der zwei neuen Mitglieder: "Um im besten Sinn des Schweizer Eishockeys handeln und umsichtig entscheiden zu können ist es absolut zentral, dass wir auch in den neuen Strukturen weiterhin eng zusammenarbeiten – die neue Zusammensetzung des Verwaltungsrats ist eine wichtige Voraussetzung dafür."

Während der ausserordentlichen Versammlung wurde die National League AG offiziell als Mitglied des Schweizerischen Eishockeyverbandes akzeptiert. Die NL AG nimmt seine operativen Arbeiten am 1. Juni 2021 auf. Die Delegierten stimmten den Übergangsbestimmungen zu den Statuten für die Saison 2021/22 zu. Die Zusammenarbeit zwischen Swiss Ice Hockey und der National League AG wird in einem Kooperationsvertrag geregelt. Dieser wurde bereits verhandelt und wird nach dieser ausserordentlichen GV von beiden Parteien unterzeichnet.

Die Swiss League AG wird erst auf die übernächste Saison unabhängig werden. Die definitiven Änderungen der Statuten vom SIHF werden im Geschäftsjahr 2022/23 vorgenommen werden.

( 17. Mai 2021 I fwe I Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.