International

Nach vier Saisons beim EHC Visp wird der finnische Assistenztrainer die Walliser verlassen und Cheftrainer von Koove Tampere werden.

Vesa Viitakoski kehrt nach Finnland zurück.
EHC Visp

Wie das finnische Nachrichtenportal Iltalehti berichtet, ist der Deal zwischen Vesa Viitakoski und dem Club aus Finnlands zweithöchster Liga, der Mestis, unter Dach und Fach. Der Walliser Bote berichtete bereits am Freitag, dass der 50-Jährige Visp in Richtung Heimat verlassen wird.

Vesa Viitakoski ist seit 2017 Assistenztrainer des EHC Visp. In seinen vier Saisons mit den Wallisern kam er nie über den Viertelfinal hinaus - letztes Jahr allerdings nur, weil die Saison abgebrochen wurde. In diesem Jahr verlor Visp seine Viertelfinalserie gegen den HC Ajoie (0-4), nachdem man in den Pre-Playoffs die HCB Ticino Rockets ausgeschaltet hatte.

( 5. April 2021 | fst | Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.