Champions Hockey League

Da die Corona-Pandemie weiter andauert, ist das europäische Turnier für diese Saison abgesagt.

Die CHL findet diese Saison nicht statt.
swisshockeynews.ch

Nachdem vorsorglich schon das Format für diese Saison angepasst worden war, um die Vorgaben der Länder eher einhalten zu können, muss die Champions Hockey League nun ganz abgesagt werden. Die weiterhin bestehenden Risiken und Unsicherheiten haben die Verantwortlichen zu diesem Schritt gezwungen.

"Letztendlich gelangte der CHL-Vorstand zu dem sehr schwierigen Fazit, dass die Austragung der Saison 2020/21 weder für die Champions Hockey League noch die teilnehmenden Klubs praktikabel ist, sowohl im Hinblick auf den Spielbetrieb als auch auf die Finanzen", sagt CHL-Präsident Peter Zahner zur Begründung. Dies, obwohl die CHL in den letzten Monaten hart daran gearbeitet habe, den Wettbewerb dennoch durchführen zu können. Zahner fügt an: "Ich möchte mich bei allen unseren teilnehmenden Klubs, Aktionären, Partnern und allen anderen Beteiligten für die Unterstützung bedanken, die wir in der Vorbereitung auf diese sehr einzigartige Saison 2020/21 erhalten haben. Die Pandemie befindet sich außerhalb unserer Kontrolle. Diese Tatsache müssen wir leider akzeptieren."

Die Absage betrifft die ZSC Lions, den EV Zug, den HC Davos, den Genève-Servette HC sowie den EHC Biel. Sie wären die Schweizer Vertreter in der CHL-Saison gewesen.

( 13. Oktober 2020 | est )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.