Lions Frauen

Trotz dezimiertem Kader gewinnen die Löwinnen in Neuenburg mit 4:1

Weitere drei Punkte in Neuenburg gewonnen
Lions Frauen

Mit elf Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen, reisten die ZSC Frauen in die Westschweiz. Oder anders ausgedrückt: neun Stammspielerinnen und vier Talente vom Farmteam GCK Lions. Mit den Umstellungen war es natürlich nicht möglich die angestrebte Intensität auf das Eis zu bringen. Dennoch kein Grund zum Klagen. Beiden Torhüterinnen liessen nur ein Tor zu. Die 16-jährige Nina Harju kam so zu ihrem Women’s League Début und Aurela Thalmann wurde am Schluss sogar teamintern als beste Spielerin des Spiels ausgezeichnet.

Zum Spiel. Nach einem frühen Tor durch Lara Christen (Hauser, Rüedi), glichen die Hausherrinnen mit Rensch zur Spielmitte aus. Kurz danach die Schlüsselszene, als es Neuenburg trotz fast 2 Minuten doppelter Überzahl nicht gelang den Schwung des Ausgleichs mitzunehmen und vorzulegen. Dies gelang nicht und im Gegenzug entschieden Lara Christen (Waidacher/Zimmermann) und Isabel Waidacher (Grascher/Lasis) mit zwei Toren innert 43 Sekunden die Partie. Später sicherte Lisa Rüedi mit dem 4:1 definitiv die drei Punkte.

Man darf es fast nicht sagen: Mit Dominique Scheurer verletzte sich leider eine weitere Löwin und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Bemerkungen: Altersdurchschnitt 20,4 Jahre (ZSC) bzw. 21,3 Jahre.

ZSC Lions ohne: C. Baldin, A. Baechler, L. Benz, C. & R. Bräm, J. Schlegel, K. Shashkina, M. & N. Waidacher (rekonvaleszent), J. Aschwanden, S. Bachmann, A. Besson, L. Fäsch, Nora Harju, A. Marti, Ch. Troxler (GCK Lions, Nachwuchs oder berufliche Abwesenheiten)

( 20. Oktober 2020 | awe )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.