Disciplinary

Der Verteidiger der Biancoblù muss somit seine gesamte Sperre absitzen und steht dem Team heute nicht zur Verfügung.

Tobias Fohrler wurde wegen eines Schlags gegen den Schiedsrichter für vier Spiele gesperrt. Sein Club HC Ambrì-Piotta hat gegen die Sperre Rekurs eingelegt, jedoch ohne Erfolg: Die Sperre gegen Fohrler bleibt bestehen.

Der Verteidiger hat bereits drei Spielsperren verbüsst und sitzt seine letzte Spielsperre beim heutigen Spiel seines Clubs gegen den HC Fribourg-Gottéron ab. Im letzten Qualifikationsspiel am kommenden Montag steht er wieder zur Verfügung.

( 02 March 2024 | lle )