National League

Gestern Abend sorgte Garrett Roe für rote Köpfe. Auch sein Trainer Dan Tangnes war mit ihm nicht zufrieden.

"Wir sind nicht stolz darauf", sagt Dan Tangnes.

"Er (Roe) sah aus wie ein Fisch mit einem epileptischen Anfall", sagte Tangnes zu Journalist Nicola Berger (Neue Zürcher Zeitung), als sie auf die Szene zurückblickten, die sich in der 37. Minute des Donnerstagsspiels gegen den SC Bern ereignete, in der Roe eher theatralisch fiel. In verschiedenen Zeitungen wurde Roe heute Morgen sogar mit dem Fussballer Neymar verglichen.

Dennoch ist Tangnes sicher, dass die Strafe gegen Bern in dieser Szene korrekt war: "War die Strafe gerechtfertigt? Auf jeden Fall. Hätte Roe schneller wieder aufstehen sollen? Absolut", sagte Zugs Head Coach zu Berger. "Wir sind nicht stolz darauf und haben darüber gesprochen." Roe selbst erklärte nach dem Spiel im Interview mit MySports: "Der Typ hat sein Bein ausgestreckt (...) Ich habe versucht, mich zu schützen."

( 12. April 2019 | vae )

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

jetzt Online
VORBEREITUNG 2019

What's hot on SHN?

SWISS LEAGUE

Meister Langenthal mit einem enormen finanziellen Defizit

15 August 2019 - 11:11
SWISS LEAGUE

HC Thurgau ohne drei Spieler beim Bodensee Cup

15 August 2019 - 10:38

© swisshockeynews.ch 2013-2019

Willkommen auf swisshockeynews.ch!

Willkommen auf swisshockeynews.ch!

Diese Seite verwendet Cookies und Tracking-Pixels, um euch Werbung basierend auf euren Interessen anzuzeigen und Statistiken über eure Besuche bei uns zu sammeln. Mehr Infos: Privacy Policy.