National League

Die beiden Teams aus der Schweiz und Schweden wollen künftig Wissen austauschen und sich so gegenseitig weiterbringen.

Der EV Zug hat gute Beziehungen in Schweden.

EV Zug und Färestad BK wollen ihre Informationen und Erfahrungen auf allen Ebenen miteinander teilen. Sie hoffen, ihre Organisationen weiterzubringen, Synergien zu nutzen und sich gegenseitig zu inspirieren.

"Die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Parteien. Wir nutzen gegenseitig die Erfahrung des anderen und bringen uns damit einen Schritt weiter", kommentiert EVZ-CEO Patrick Lengwiler. Sein Pendant bei Färjestad, Stefan Larsson, findet, dass beide Teams von dem Austausch nur profitieren können.

Die erste Zuger Mannschaft befindet sich derzeit in Karlstadt, der Heimat von Färjestad, und hat in der letzten Woche zwei Partien gegen sie gespielt. Es gab einige Treffen und weitere sind bereits geplant, so etwa ein Besuch des schwedischen Teams in Zug.

( 10. August 2019 | est )

Have you spotted a mistake on this page? Then please let us know by E-Mail or Facebook Messenger. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Fribourg-Gottéron stellt wohl nächste Woche neuen Trainer vor

12 Oktober 2019 - 11:56

Latest blogs & podcasts

LIONS FRAUEN

Löwinnen mit blauem Auge in Neuchâtel

07 Oktober 2019

© swisshockeynews.ch 2013-2019