National League

Gemäss Klaus Zaugg (Watson) könnte der HC Ambrì-Piotta Philip-Michäel Devos (29) und Jonathan Hazen (29) eine Chance geben.

Philip-Michäel Devos
HC Ajoie

Die beiden kanadischen Stürmer dominieren seit mehreren Jahren die Swiss League. Daher ist es nicht überraschend, dass einige Vereine aus der National League Interesse an ihnen gezeigt haben. Bereits Anfang Dezember berichtete die Berner Zeitung, dass die SCL Tigers diese Möglichkeit in Betracht zögen. Nun bestätigt der Sportchef des HC Ajoie, Vincent Léchenne, gegenüber Watson, dass nicht nur der HC Ambrì-Piotta, sondern auch der HC Lugano ein gewisses Interesse gezeigt haben. Die Biancoblù haben für die nächste Saison noch keinen einzigen Ausländer unter Vertrag.

Devos und Hazen haben beide einen Vertrag mit dem HC Ajoie bis zum Ende der nächsten Saison. - Aber beide haben auch eine Ausstiegsklausel für die National League, welche sie bis Ende März aktivieren können. Im Moment haben die beiden Ajoulots jedoch noch keine konkreten Angebote von NL-Vereinen erhalten, wie Devos gestern gegenüber RSI erklärte: "Es stimmt, dass Hazen und ich uns fragen, warum unsere Zeit noch nicht gekommen ist. Wir glauben, dass wir die nötigen Qualitäten haben, aber manchmal laufen die Dinge nicht so, wie man es sich wünscht, das gehört zum Spiel dazu. In diesem Jahr haben wir im Cup drei Mannschaften der National League geschlagen, aber es reicht nicht aus, um zu beweisen, dass wir dem gewachsen sind. Wir brauchen eine ganze Saison, um uns in der obersten Liga zu testen, und wer weis, ob wir diese Chance je haben."

( 24. Januar 2020 | est )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Wechselt AHL-All-Star Charles Hudon in die Schweiz?

07 April 2020 - 13:27
NATIONAL LEAGUE

Genf interessiert an Spielertausch mit Tanner Richard?

09 April 2020 - 9:27
NATIONAL LEAGUE

Florence Schelling ist neue Sportchefin des SC Bern

08 April 2020 - 12:02

Latest blogs & podcasts

NHL OBSERVER

„Bad Timing“

09 April 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020