National League

Der Club ist noch drei Tage in Quarantäne, hat aber das Eistraining in einer eingeschränkten Form wieder aufgenommen.

HC Ambrì-Piotta
swisshockeynews.ch

Ambrìs Sportchef Paolo Duca erklärte dem Corriere del Ticino, dass einige neue Covid-19-Fälle im Kader des HCAP aufgetreten seien. Spieler, die nicht positiv getestet wurden, dürfen aber abgeschirmt weiter trainieren.

Die Spieler müssen alleine zur Halle fahren und müssen dabei eine Maske tragen, bis sie das Eis betreten. Sie dürfen dort zusammen trainieren, wobei direkter Körperkontakt nicht erlaubt ist. Der Kraftraum ist geschlossen, doch der Club hat auf dem Aussenplatz einige Übungen aufgestellt.

Ein ähnliches Vorgehen hatte auch der HC Lugano während seiner Quarantäne angewandt. Es war unter Aufsicht des Tessiner Kantonsarztes entwickelt worden.

( 2. November 2020 | est )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.