Lions Frauen

Die Löwinnen gewinnen in Weinfelden 8:1 und heute folgt das Heimspiel gegen BOMO Thun um 15:15 Uhr im Heuried.

Torlieferanten Dominique Rüegg (Nr. 20) und Nina Waidacher (Nr. 16)
Lions Frauen

Aus verschiedenen beruflichen und schulischen Gründen fehlten verschiedene Spielerinnen. Dazu standen auch diejenigen Löwinnen nicht zur Verfügung, die Aufgebote aus den Nachwuchsclubs hatten. Coach Diane Michaud musste bei drei Verteidigerinnen und sieben Stürmerinnen aussergewöhnliche Umstellungen vornehmen. So wurde Stürmerin Andrea Odermatt als Verteidigerin aufgestellt.

Im Spiel selber starteten die Löwinnen dann sehr gut und bis zur 1. Pause stand es bereits 4:0 (4:0, 3:0, 1:1). Die Gastgeberinnen fanden über die ganzen 60 Minuten kein Rezept gegen die Linie mit Dominique Rüegg, Monika Waidacher und Nina Waidacher, welche die Mehrzahl der Tore erzielte. Verteidigerin Anthea Lasis (LAT) mit ihrem ersten Tor in Zürich und das Comeback von Lisa Rüedi (zwei Assists), nach langer Verletzung, waren an diesem Abend aber ebenso wichtig.

Bereits heute geht es für die Löwinnen in der Meisterschaft gegen BOMO Thun weiter und jetzt kann Coach Michaud wieder aus dem Vollen schöpfen. Um 15:15 Uhr im Sportzentrum Zürich-Heuried, Eintritt frei.

( 13 Oktober 2019 | awe )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Kurzarbeit - Lakers und EVZ wollen gleiche Behandlung

22 Mai 2020 - 9:06

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 91: Marbles in deep

21 Mai 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020