Lions Frauen

Thurgau Indien Ladies (Samstag, 14 Uhr, auswärts) und BOMO Thun (Sonntag, 15.15 Uhr, Heuried) sind die Gegnerinnen der ZSC Lions Frauen am Wochenende.

ZSC Lions gegen BOMO Thun am Sonntag im Livestream
Lions Frauen

Den Löwinnen steht ein interessantes Wochenende bevor: Mit dem Tabellendritten Thurgau Indien Ladies und dem Überraschungsteam aus dem Berner Oberland, BOMO Thun, warten zwei hartnäckige Gegner. Das erneut von Richi Novak gecoachte Team ist in beiden Fällen der Favorit. Einerseits weil die Zürcherinnen alle bisherigen drei Partien (6:3 gegen Thun, 2:1 und 4:2 gegen Thurgau) für sich entschieden haben, andererseits weil die Löwinnen als Leader mit beträchtlichem Punktevorstand auf die beiden Gegner antreten.

Eigentlich stellen die Thurgau Indien Ladies und die ZSC Lions praktisch genau gleich viele Auswahlspielerinnen (A-Nati und U-18) und gleichzeitig auch doppelt so viele wie die Ladies Lugano. Das lässt darauf schliessen, dass sich die beiden Teams auf Augenhöhe begegnen. Die bisherigen Partien waren denn auch ausgeglichen, trotzdem nahmen die Löwinnen das bessere Ende jeweils für sich in Anspruch.

Die elf Punkte Differenz in der Tabelle sind das Verdikt einer viel konstanteren Leistung der Zürcherinnen als jene von Thurgau. Dies obwohl die Lions seit Saisonbeginn auf bis zu zehn Stammspielerinnen verzichten mussten und mit einem im Schnitt knapp 20jährigen Team antreten. Damit zeigt sich die Breite des Kaders auf eindrückliche Weise, beispielsweise auch in der Skorerliste: 16 der 19 bisher eingesetzten Zürcherinnen haben bereits Tore geschossen, bei den Thurgauerinnen sind es lediglich 10 (von 19), wobei sich die Torproduktion zu 80 % auf das Trio Phoebe Staenz (17), Janna Haeg und Simona Studentova (je 6) reduziert.

Besonders interessant wird auch das Heimspiel gegen Bomo Thun am Sonntag: Die Thunerinnen sind neben den ZSC Lions das einzige Team, das bisher die Ladies Lugano bezwingen konnte – und dies gleich zweimal und erst noch auswärts. Und trotzdem schlummern die Thunerinnen im Tabellenkeller, bei einem Spiel weniger als Neuenburg auf Rang 4 mit nur einem Punkt Rückstand auf den Strich. Bomo fehlt es an Konstanz, das ist nicht neu und die Erkenntnis hat sich auch durch die Meisterschaften der letzten Jahre durchgezogen. Im Spiel am Sonntag wird Emily Kristoffersen fehlen, die diese Woche am Knöchel operiert wurde.

Da in Kreuzlingen nur eingeschränkt bzw. im Heuried keine Zuschauer erlaubt sind, streamen Thurgau und die Löwinnen jeweils ihre Heimspiele.

( 19 November 2020 | awe )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.